Sonntag, 2. Juni 2013

You escaped Google Maps. Congratulations.

Heute war ein unglaublich wundervoller und perfekter Tag 

Ich bin zur Abwechslung mal vor dem Frühstück aufgestanden und duschen gegangen, weil wir früher als sonst in die Kirche fahren wollten. Damit musste ich mich nach dem Frühstück wenigstens nicht hetzen.

Kirche war dann unglaublich langweilig um ehrlich zu sein, wirklich. Ich war einfach froh, als es aus war :P

Meine Gastfamilie hat mich dann zur AHS gefahren, wo ich von Sav, seinem Vater und Izzy abgeholt wurde. Sav's Vater wohnt ca 45 Minuten von unserem Haus entfernt, und meine Gasteltern wollten mich nicht dort hinfahren. Es war unglaublich freundlich von seinem Vater, dass er mich abholen kam.

Ich weiß jetzt, warum die Nachbarschaft wo er wohnt Villa Deste heißt. Meine Herren. Das Wort Villa bekommt ne ganz neue Bedeutung ô.O! Sav's Vater hat ein unglaublich riesiges Haus und es ist wunderschön, mit Pool und Hottub und was man sich sonst noch so alles vorstellen kann. 

Wir sind dann mit Izzy in den Pool gegangen, Sav's Vater und sein Cousin Julio haben sich auch nach draußen gesetzt. Julio kam dann später zu uns rein, Mr Costabile ist draußen geblieben hahah.
Sav's Cousin Julio ist irgendwas mit 30 oder sowas, aber er ist sooo cool, echt. Ein richtiger "Bro" hahah, und einfach super lieb und witzig und fun to hangout with :) 


Es hat dann angefangen ein wenig zu regnen. Zuerst sind wir im Pool geblieben, aber irgendwann sind wir dann doch zurück ins Haus. 

Wir haben dann James Bond - The Spy That Loved Me (oder so ähnlich) geguckt, und danach haben wir James Bond - Die Another Day geguckt :) War ziemlich cool, und vor allem auch extrem witzig wenn Sav und Julio im gleichen Raum waren und sich über die Filme unterhalten haben :D

Zum Abendessen gab es dann Spaghetti - schön Italienisch gemacht o.o Oh Jesus es war so lecker, wirklich. Sav's Vater ist um einiges stiller als seine Mutter, aber er ist seehr freundlich :) (Und er hat sich schon direkt Pluspunkte bei mir gesammelt, als ich gesehen hab, dass er Wein aus der Pfalz im Esszimmer stehen hat :D ) 

Meine curfew war 10 Uhr, was super genial war! Kurz nach 9 hat Julio mich dann mit Sav heimgefahren, und die Heimfahrt war extrem witzig. Julio lebt eigentlich mit seiner Familie in Florida, aber hat zum Anfang des Jahres einen Job in Cville bekommen. Er hat dann erstmal bei Sav's Vater gewohnt seit Januar, und zieht jetzt nach Cville. Auf jeden Fall hatte er keine Ahnung wo ich wohne, und natürlich kennt Google unsere Adresse nicht. Sein Kommentar: "Great. You escaped Google Maps. Congratulations." Und natürlich haben wir auch noch ein Reh getroffen, es war wunderbar. 

Was aus der Heimfahrt herauskam: Julio hat zum ersten Mal für ein Reh gebremst. Sav konnte ihm erklären, wer oder was Slenderman ist. Und sie beide kennen jetzt das Wort "wunderschön". (Und jeder der mich kennt, weiß GENAU wie sie es jetzt sagen . . . WUNDERSCHÖÖÖÖÖÖÖÖN!) Achja, und ich kam nach Hause :D 

Ich kann nicht in Worte fassen, wie glücklich ich heute Abend bin. Der Tag war einfach perfekt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen