Samstag, 22. Juni 2013

The struggle is real.

Eine Nacht im  Bett war sooo schön. Und ich konnte es direkt spüren. Ich liebe Betten.

Gegen 9 Uhr hat Wendy mich geweckt um mir zu sagen, dass sie mit den Mädels zu Yardsales fahren würde und ich könnte länger schlafen heute wenn ich wollte. Ich bin dann aber aufgestanden (zum größten Teil aus Höflichkeit, weil ich echt noch immer müde war). Ich war dann also erstmal alleine, hab gefrühstückt und ein wenig sauber gemacht.

Es ging dann duschen (mein Rücken tut fast nicht mehr weh!) und dann hab ich angefangen mein Zimmer komplett zum Koffer zu befördern und ja. Im Laufe des Tages hab ich dann hier und da immer wieder gepackt, aber irgendwann wurde ich frustriert und hab es wieder sein gelassen.

Zwischendurch hab ich dann noch Klaviernoten eingeskannt, mit den Mädels Puzzles gemacht und wir waren Schwimmen. Nach dem Abendessen haben wir noch ein wenig Rummikub gespielt bis es für sie ins Bett ging, und jetzt gleich gehe ich mit Wendy und Jack wohl noch einen Film gucken.

Naja, Fazit des Tages: Ich war soo nah an nur einem Koffer für die Heimreise. Aber ich hatte dummerweise 56lb statt 50lb, also 2,7kg Übergewicht. Das kostet bei Delta dummerweise 70€, genauso viel wie ein zweiter Koffer . . . ich nehme jetzt also nen zweiten Koffer mit, und geh wohl nochmal einkaufen und kauf Peanut Butter und sowas, weil ich ja jetzt nochmal 50lb hab. Bzw (ich hab grad quasi alles drin), noch so 20lb. Da schauen wir wohl mal, was das wird . . .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen