Samstag, 20. April 2013

PROM

Der große Tag. Einer der größten Tage meines Austausches.

Es kann sich wohl keiner so genau vorstellen, wie aufgeregt ich war, als ich heute morgen um halb 8 aufgestanden bin. Fertig gemacht und dann gab es Frühstück, und gegen 9.20Uhr sind wir nach Cville Downtown gefahren, weil dort heute die Dogwood Parade war.

Die Parade war ein wenig wie Karneval bei uns, nur anders. Die Marching Bands der Schulen des Countys haben gespielt, zumindest paar. Es sind andere Gruppen mitgegangen und auch Feuerwehr oder so als Gruppe. Aber Süßigkeiten wurden nicht geworfen und so hahah, es gab keinen Alkohol und sowas. Aber es war super schön, das Wetter war gut, es war warm und sowas. Einfach wunderschön :)

Als wir dann gegen 1.30pm wieder nach Hause gekommen sind, gab es "schnell" Mittagessen, und danach habe ich mich für Prom fertig gemacht. Das heißt, ich habe für so 3 Stunden erstmal nur Haare gemacht. Hhhhhhhhhhhhh. Was ein Glück, dass es es eindeutig wert war :)

Um halb 6 ging es dann los; fix und fertig ging es zu Sav, wo wir erstmal Bilder gemacht haben. Ich habe bis jetzt nur die Bilder, die Wendy gemacht hat (aber bekomme die anderen hoffentlich auch noch . . . hehehe :) ) Es war ein wenig seltsam, weil wir in der Mitte eines Verkehrskreises Bilder gemacht haben, aber der Baum und die wenige Natur darauf sah einfach wunderschön aus! Es war super toll :)

Für 6.45Uhr haben Savs Mutter und ihr Freund uns dann als Mini-Limo zum Restaurant gefahren. Es war ein richtig süßes, kleines Restaurant, das man beim Vorbeifahren gar nicht so genau wahrnimmt. Aber das Essen war so unglaublich gut, die Leute waren alles so lieb und freundlich und es war einfach traumhaft :))

Ich weiß nicht genau zu welcher Uhrzeit, aber nach dem gemeinsamen Essen wurden wir von der persönlichen Limo wieder abgeholt und zu dem Hotel gefahren, in dessen Ballsaal der Prom meiner Schule war.

Dort angekommen haben wir auch direkt schon Freunde von uns getroffen, mit denen wir dann rein gegangen sind. Es waren weit nicht so viele Leute da wie bei Homecoming, und es war generell einfach besser.

Von Prom selber kann ich nur sagen, dass es unglaublich war. Es war traumhaft. Wir sind rumgelaufen, haben getanzt, soo viele Freunde gesehen und alle sahen einfach so hübsch aus! Und es war so süüüß wer mit wem gekommen ist, ich kann es gar nicht beschreiben. Als meine Lehrerin Ms W. sagte dass die Nacht magisch werden würde hat sie wirklich überhaupt gar nicht übertrieben!

Ein Freund von uns aus Geschi (Shaaaaun) wollte Sav dann unbedingt das Tanzen beibringen, und ich kann gar nicht beschreiben wie amüsant das war. Ich habe nur gelacht, es war genial. Wir hatten einfach so viel Spaß und aah ***-***

Später am Abend, als die Stimmung irgendwann flacher wurde und der Tanz sich dem Ende zugeneigt hat, hat die Limo uns dann wieder abgeholt. Das Auto vom Freund von Savs Mutter hat abgedunkelte Scheiben und wir konnten sie nicht genau erkennen, und als sie dann vorgefahren kamen hat er das Fenster runtergedreht und in einer echt gruseligen Stimme gesagt: "Get in the car, children" und es war einfach zum schießen.

Wieder bei Sav zuhause haben wir ein wenig Psych geguckt, weil wir noch ca 30 Minuten Zeit hatten, bevor Savs Stiefmutter vorbeikommen würde, um mit uns Dessert zu essen und Bilder zu machen. Wir haben dann später Cheesecake gegessen zusammen und es war einfach wunderbar. Ein richtig schöner Ausklang eines perfekten Abends.

Gegen 12 Uhr hat Savs Stiefmutter und er mich dann wieder nach Hause gebracht, weil ich um 12.30am zuhause sein sollte.



Zuhause habe ich dann mit Wendy für ein paar Minuten gechattet, meine Haare gekämmt (sie werden mir morgen danken) und bin dann ins Bett gefallen. Ich war tot müde, meine Füße haben weh getan und ich war einfach nur glücklich.

Prom was as perfect as anybody could imagine it.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen