Sonntag, 30. September 2012

Its hard to be strong ... in every way.

Nach einer wirklich dummen Nacht bin ich heute morgen seehr langsam um halb 8 aufgestanden. Kirchentag, ich war also schon spät dran.

Nach Frühstück und bla sind wir dann in die Kirche gefahren, und da war nichts besonderes. Nach dem Church service war draußen BBQ und eine Hüpfburg aufgebaut, und Wendy ist mit den 3 Kleinen geblieben, während ich mit Gretl und Jack nach Hause gefahren bin. Ich habe dann für Gretl und mich grilled cheese gemacht, also Käsesandwichs.

Ich habe dann schon früher angefangen, mit meiner Familie zu skypen. Es gab allerdings einige issues und alles in allem haben wir wohl lange nicht so lang geskyped wie normal. Es war nervraubend, ziemlich sogar. Aber dennoch schön :)

Später hat Jack mich dann zu Sav gefahren, ich war zu einem Abendessen mit seiner Familie eingeladen. Generell war der Abend ziemlich lustig, Savs Mutter ist soo lieb und witzig. Wir hatten Spaß :) Und auch wenn Sav immer Streit mit seiner kleinen Schwester hat (sie erinnern mcih ein wenig an Manu und mich früher ...) finde ich sie echt süß :)

Nach dem Tag bin ich heute einfach nur noch müde. Also nichts wie ab ins Bett, morgen ist wieder Schule. :)!

Samstag, 29. September 2012

Football Game - UVA Cavaliers vs Louisiana Tech

Heute morgen war wieder mal so ein typischer Nele-Moment, als ich um 7 Uhr von selber wach geworden bin, mega den Schock bekommen habe ich hätte verschlafen, und dann erst realisiert habe, dass Samstag ist ...argh.

Ich bin dann im Bett geblieben bis um 9 Uhr, und kurz danach gab es Frühstück - Müsli. Wendy ist dann einkaufen gefahren und ich bin mit den Mädels und Jack daheim geblieben. Zuerst Chores und so Zeug, ich habe mal mein Zimmer wieder aufgeräumt (obwohl es wirklich aufgeräumt war) und so. Um halb 12 hat Wendy mich dann zu Lauren gefahren. Sie ist ein Mädchen auch in einem Chor an der AHS, und sie sollte heute mit ihren Eltern auch am Football Game arbeiten. Sie wohnt ca 5 Minuten von uns entfernt, und weil Wendy mich nicht in die Stadt fahren wollte wegen Verkehr und so, haben wir sie gefragt und ihre Familie hat mich dann mitgenommen.

Sie haben mich dann zum Game mitgenommen, und wir haben auch am selben Stand gearbeitet (Laurens Eltern haben mich irgendwie so rumgeswitcht, dass ich mit ihnen arbeiten konnte. Richtig lieb) Wir mussten schon um 12.30 Uhr dort sein, obwohl das Spiel erst um 15.30 Uhr angefangen hat ... also mit den anderen im Booth vorstellen, kennenlernen, alles fertigmachen, und dann hatten wir immernoch 2 Stunden Zeit.
Ich habe mit Lauren, ihren Eltern, Caroline (ein Mädchen aus meinem Geschichtskurs :D), ihrer kleinen Schwester und ihrem Vater, Cole (ein Sophomore von der AHS) und seiner Mutter gearbeitet.
Als das Spiel angefangen hat, hat Coles Mutter mir quasi frei gegeben, und ich durfte mit Lauren den Einmarsch der Cavaliers und so gucken, weil es auch mein erstes Football Game war. Lauren hat mir dann alles erklärt und so. Es war so unglaublich. Zuerst kam die Marching Band der UVA und hat was präsentiert, dann kam jemand als Cavalier verkleidet auf einem Pferd in das Stadium geritten und es war soo unglaublich! Die Teams kamen aufs Feld und alle Leute haben nur gejubelt. Football ist so ein big deal hier.

Das Arbeiten war nur Fun. Wir hatten so extrem viel Spaß zusammen, und alles war sehr gelassen. Wir haben Pizza und Getränke verkauft, und hatten nebenbei auch noch anderes Zeug, über das wir nur lachen konnten.
Es hat sich im Endeffekt nur durch die Müdigkeit gezeigt, dass wir 8 Stunden gearbeitet haben. Das Geschäft ging die meiste Zeit nur schleppend voran, von daher hat es sich in der Hinsicht gezogen.

Gegen 8 Uhr ging es dann wieder nach Hause, und schon auf der Heimfahrt waren wir alle sehr müde.Ich bin dann mit zu Lauren nach Hause gefahren, wo Wendy mich dann abgeholt hat.

Wieder zuhause habe ihc dann nicht wirklich was gemacht mehr. Ich versuche jetzt mal noch Bilder hier hochzuladen, und später schaue ich vielleicht noch ein wenig mit Wendy und Jack einen Film. Sie haben schon angefangen, von daher mal schaun.










UVA hat übrigens verloren ... 38 - 44 ._.

Freitag, 28. September 2012

Freitag und guter Meinungswechsel

Freitaaag! Letzter Tag vor den Herbstferien ... nicht! ;)

Okay, heute bin ich mal wieder gut aus dem Bett gekommen, obwohl ich nicht sonderlich viel geschlafen habe. Letzte Nacht war hier ein unglaubliches Gewitter, bzw es hat geschüttet wie aus Eimern. Und noch mehr. Unser Hund Buddy fand das dann gar nicht so lustig ...

Heute hatte ich in der ersten Stunde Show Choir, und es war einfach geil. Wir haben nicht sonderlich viel Neues gemacht, aber wir haben den Tanz zu The Boy From New York City trainiert und es sieht einfach so geil aus und das muss ich hier grad loswerden. Aaah! Ich freu mich so aufs Konzert am 29. Oktober! :)
In Englisch habe ich dann ein Vokabelquiz geschrieben, aber das war ganz gut würde ich sagen. Außerdem habe wir unser Essay für ne Weile bekommen, um drübergucken zu können. Ich hab n B drin, was meine Englischnote erstmal ne Weile recht runtergezogen habe, ich habs aber schon wieder ausgeglichen. Meine Lehrerin hat auf die Rückseite nur soo süß geschrieben sie wäre so froh dass ich für ein Jahr hier wäre und dass sie so stolz auf mich wäre, dass ich ein Essay über eine Schulregel geschrieben hätte, die ich noch nie erlebt habe vorher. Und dass ich viel zu viele Kommas benutz habe hahaha :D Das fand ich lustig. Aber okay :D
Dann Mathe, und ich habe meinen Test zurückbekommen. Ein D, was meine Laune erstmal richtig runtergezogen hat. Ich weiß nicht so genau, was ich machen soll, weil ich mich echt anstrenge ... hoffentlich schaffe ich es wenigstens auf ein C. Alles andere ist mir sogar recht egal, solange ich keine Probleme mit EF bekomme .___.
Die Französischpräsentationen sind dann ganz gut gelungen. :)

Während dem Unterricht heute hat es draußen einfach mal meeega geregnet. Also wirklich richtig richtig viel. Eigentlich hatte ich mir überlegt, heute mit der Marching Band zu nem Football Spiel zu gehen, aber heute morgen habe ich mich dagegen entschieden, weils Wetter halt nicht soo nett aussah.

Zuhause habe ich dann erstmal mit meinen Hausaufgaben angefangen, und bald kamen dann Jeanne und Ken und es gab Essen, Freitag Abend Zeug. Heute Abend habe ich beim Karten spielen sogar mal ernsthaft gewonnen, was richtig untypisch für mich ist hahahah.

Beim Essen hat es dann wieder richtig hart angefangen zu regnen, es hat so runtergemacht es ist nicht mehr schön. Ich bin schon froh, dass ich nicht zum Spiel gegangen bin.


Außerdem gehe ich morgen zu einem Spiel. Ich hab meine erste Concession zu arbeiten morgen, bei einem Football Spiel der UVA (University of Virginia) für den Band/Chortrip. Der übrigens auf die Bahamas geht, ich weiß nicht, ob ich das schon erwähnt habe. Soo geil! Damit werde ich dann wahrscheinlich meinen ganzen Tag morgen verbringen.

Donnerstag, 27. September 2012

Food Bank #2

Tag des Geschitests.
Heute Nacht habe ich zur Abwechslung mal wieder gut geschlafen.

In der Schule gab es dann nicht wirklich was neues, es war CHAT und während der ersten Hälfte hatten wir Austauschschülertreffen. Es gab Essen von Chick-fil-A und wir haben ein wenig über generelle Sachen geredet. Heute war es nur eine halbe Stunde, daher wurde es auch nicht langweilig. Generell gesehen ist das doch was gutes, sich immer mal wieder so zu treffen :)
Dann war der Geschitest, ein überwiegend Multiple-Choice Test, den wir mit Laptops im Internet gemacht haben. Extra Credit Aufgabe: Wie heißt der Hund meiner Lehrerin. Sie macht immer so Sachen, um uns dazu zu zwingen, ihr auf Twitter zu folgen, damit sie sich nicht wie ein MOF vorkommt :D Dort postet sie dann random things, die als EC Aufgaben in Tests vorkommen können. I love America.

Als ich nach der Schule nach Hause kam, war nicht sonderlich viel Zeit. Wir sind heute wieder zu der Food Bank gefahren, um da zu helfen. Dort angekommen habe ich erstmal gesehen, dass Taylor, ein Mädchen aus meinem Chor, auch dort war. Als Senior an unserer Schule muss man irgendwie 10 Stunden Community Work machen, um seinen Abschluss machen zu können. Wir haben dann eigentlich die komplette Zeit zusammen gearbeitet, und es war mega lustig. Zwischendurch kam auch mal ein kleines Mädchen zu uns (vielleicht 4, höchstens) und hat Taylor gefragt, ob ich ihre Mutter wäre - naja, Taylor ist nur fast 18 und ich nicht mal 16, aber sonst, klaro. :D Oh sie war soo süß! :D Da Taylor noch n paar mehr Stunden machen muss, und ich wohl eh immer mal wieder da sein werde, wollen wir das jetzt immer zusammen machen. Ist einfach um einiges witziger.

Auf dem Weg heim war dann ein Stopp am McDonalds noch drin, und es gab Eis. Ich will ja nichts sagen, aber ich werd fett hier ...

Morgen ist der letzte Tag einer stressigen Woche mit mega vielen Tests. Und damit noch ein Englisch Vocab Quiz und eine Franzpräsentation. Aber jetzt gehts erstmal ins Bett ...

Mittwoch, 26. September 2012

Mathe Test and French Quiz

Heute morgen gab es bei mir mal wieder dieses typische "Nele-Gefühl", wenn man um 6.45 Uhr wach wird und realiert, dass man viel zu lange geschlafen hat.

Ich musste mich dann erstmal wirklich beeilen. Geübt wie man ist *hust* habe ich es dann aber doch gut zweitlich geschafft, und pünktlich ging es mit dem Bus in die Schule.

Ich habe heute in der 3. Stunde in Mathe meinen ersten Test geschrieben, also über das ganze Kapitel. Wir hatten eine Art Süßigkeitenaustausch geplant, jeder hat nen Namen bekommen und musste demjenigen was Süßes mitbringen. War schon mega lustig, weil irgendwie wirklich jeder Snickers dabei hatte. :D Der Test war dann möglicherweise sogar ganz okay, aber das kann ich nie so genau sagen vorher.
Direkt danach ging es dann in Französisch zu einem Grammatiktest. Das Sätze übersetzen habe ich schonmal ein wenig in den Sand gesetzt, aber wie soll man auch etwas übersetzen, was man selber nicht versteht? Zum Teil ist das für mich noch ein wenig 3sprachenunterricht. Ich weiß zum Teil nicht was ich mehr nachschlage, die Französischen oder die Englischen Wörter. Aber okay, in Franz gab es einige Extra Credit aufgaben, und die waren mega einfach zum Teil. Eine komplette Aufgabe, wo man nur Verben im Präsents einsetzen musste. Was soll man sich da beschweren ...

Heute Abend musste ich dann auch keine Hausaufgaben machen. Morgen schreibe ich nen Geschitest und wir haben die Ordnerüberprüfung, von daher habe ich mich ein wenig um meinen Ordner gekümmert und auch angefangen, einen neuen Brief zu schreiben. Vorgestern habe ich einen Brief von einem Freund aus Deutschland bekommen, und ich kam noch nicht dazu, ihm komplett zurückzuschreiben ...

Das wird also wohl auch so ziemlich das sein, was ich heute Abend tun werde.

Ich habe lange keine Bilder mehr gepostet, von daher hier einfach mal ein paar random things zusammengeschmissen :)

nicest mathquiz. At least it makes sense.
Pow Wow

Camping
Second package from Germany ! *-*

Dienstag, 25. September 2012

Finally

Nachdem ich heute morgen erstmal einen halben Herzinfakt bekommen habe, weil ich dachte, ich hätte mein neues Handy getötet, konnte der Tag ja nur noch bergauf gehen.

Aber mal von vorne.
In der ersten Stunde hatte ich Bio, und wir haben eigentlich nur Notizen gemacht. Meine Lehrerin hat so ein Bandähnliches Ding (ein wenig wie diese Armbänder, die man so zusammendingsen kann, weil die Magnete haben, nur ein wenig anders) und spielt damit immer rum, und das ist soo goldig weil sie sich immer Ketten und Armbänder und sowas daraus macht und ich weiß nicht, sie ist einfach so goldig :D
Danach hatte ich Band, und wir haben wieder Hounds of Spring gemacht, nichts neues also.
In Lunch bin ich mit Sav wieder im Bandroom geblieben, und wir haben mit ein paar Leuten gegessen (also mit denen, mit denen wir im Bandroom immer essen). Und wir hatten mal wieder sehr interessante Gespräche, von Fächern, über Marching Band und Schulsysteme zu Handys und ach ich weiß nicht was, es ist immer so witzig wie die Gedankensprünge hier verlaufen :D
Danach hatten Sav und ich Geschichte, und da haben wir heute mehr oder weniger Stillarbeit gehabt. Nächste Stunde haben wir einen Test und Ordnerüberprüfung, und so hatten wir die Stunde Zeit um unseren Ordner zu überarbeiten und zu lernen und so. War ganz gut. Am Ende der Stunde hatten wir dann noch zusammen Wiederholungszeug, war ganz nützlich. Aber in der Klasse lernt man richtig richtig gut, weils einfach nur Spaß macht.
Letzte Stunde war dann Drama, und wir hatten Workshop. Also haben wir unser Scenario vorgespielt und alle drüber geredet und so, und es war echt lustig.

Nach der Schule bin ich dann heim, und es gab auch schon ziemlich zügig Abendessen. Wendy und ich sind dann nach dem Abendessen nach Cville gefahren, um Lebensmittel einzukaufen und auch um meine Simkarte zuschneiden zu lassen. Ich habe jetzt nach 2 Monaten also endlich mein endgültiges, komplett funktionierendes, neues Handy hier! :)))
Ich konnte dann heute wieder mal nicht wiederstehen und habe Nutella gekauft. :D Außerdem habe ich noch etwas anderes für meine Familie gekauft, also kann ich hoffentlich das Packet bald wegschicken. Schon ein wenig peinlich, dass es fast nen Monat zu spät weg kommt ...

Morgen schreibe ich einen Französisch Grammatiktest und einen Mathe Test. Ich muss wohl nicht erwähnen, wie meine Nacht aussehen wird ._. Ich stehe momentan in jedem Fach auf A, bis auf die beiden. Yeah.

Montag, 24. September 2012

Montag und sooo viel zu tun

Heute war so ein anstrengender Tag.
In der Schule war erstmal nicht allzu viel zu tun. Alles wie immer, in Englisch hatte ich ein mehr oder weniger unangkündigtes Quiz, was aber denke ich doch zu schaffen war. In Mathe gab es dann das Quiz zurück und ich hab ein C !!! In Franz haben wir für unseren Grammatiktest am Mittwoch wiederholt und ich war geschockt, wie wenig ich von dem Zeug kann.
Generell muss ich diese Woche einfach mal so viel lernen. Ich habe jeden Tag mindestens ein Quiz, bzw zum Teil Tests. Heute habe ich mal Hausaufgaben vom Wochenende nachgeholt, und ich bin so fertig heute Abend. Eigentlich möchte ich nur noch in mein Bett ...

Dann kam heute so ein Mann von EF vorbei mit seinem Austauschschüler, um zu gucken, ob es mir hier auch wirklich gut geht. Viel gemacht hat der dann trotzdem nicht, wir haben alle zusammen geredet (über Gott und die Welt) und nach ner Stunde ca ist er wieder gefahren. Ich habe aber seinen Austauschschüler kennen gelernt, Valentin, und er kommt aus München. Wir haben dann auch noh ein wenig geredet und so, natürlich vorbildlich auf Englisch, und dann sind sie schon recht schnell wieder gefahren.

Heute Abend war dann eigentlcih Filmabend, aber statt mit den Mädels zusammen einen FIlm zu gucken, habe ich Hausaufgaben gemacht. Ich habe auch soweit aufgeholt, und eigentlich müsste ich heute Abend nur noch Sachen im Internet nachgucken, was ich aber vielleicht einfach sein lasse. Ich bin einfach so müde.

Übrigens habe ich heute Morgen zum ersten Mal "deutsch" gefrühstückt und zum Abendessen hat Wendy Tortellini gekocht. Es war schon mega. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber ich liebe es.

Jetzt muss ich aber wirklich ins Bett Leutchen.
Gute Nacht!




PS: Übrigens: Ich bin heute seit 2 Monaten in den USA. Wie die Zeit doch vergeht ...

Sonntag, 23. September 2012

Skypen und Indianer Pow Wow

Heute hat alles um einiges besser geklappt, als ich dachte! Naja, fast alles ...

Nachdem ich gestern Nacht erfolgreich Deutschland kontaktiert habe, habe ich heute morgen um 9 Uhr mit meiner Mutter und meinen Schwestern geskyped. Wir hatten recht viel Spaß und die Mädels kamen immer mal wieder vorbei, um mit meiner kleinen Schwester zu skypen (mehr oder weniger... beide Seiten haben nicht wirklich was gesagt. Aber gut :D)
Ich war allerdings zeitlich ziemlich angebunden, weil wir um 10.30 Uhr nach Richmond zu dem Pow Wow gefahren sind. Dort angekommen sind wir gegen 12.30 Uhr, und dann hat es auch schon bald angefangen. Es war wie so ein Festival, überall waren Stände aufgebaut und in der Mitte war ein Platz abgesperrt, und dort haben dann Indianer traditionell getanzt und gesungen und so. Es war ganz schön alles zu sehen und so, allerdings war es auch ziemlich lang, von daher war es iregndwann eher auf der langweiligen Seite.
Zwischendurch sind wir dann die Stände angucken gegangen, und ich habe mir einen Traumfänger und ein Geschenk für meine kleine Schwester gekauft. Das werde ich hier jetzt aber nicht weiter erwähnen :P
Viel später als geplant, gegen 5 Uhr, haben wir uns dann auf den Weg nach Hause machen wollen. Allerdings war irgendwas mit dem Van nicht so ganz in Ordnung, was Jack erst reperieren musste, und das hat auch nochmal ne knappe Stunde gedauert. Richtig weg dort kamen wir also erst um 6 Uhr, zu der Zeit, zu der wir eigentlich wieder zuhause sein wollten. Aber gut.
Zuhause angekommen sind wir dann um 8 Uhr, und es gab dann erstmal Sandwichs zum Abendessen für alle, die noch Hunger hatten. Vor allem Faith und Gretl waren danach aber auch schon heilfroh, ins Bett zu kommen.

Ich habe mich dann erstmal an den Laptop gemacht, und die Blogs aufgearbeitet :P
Außerdem muss ich auch noch Hausaufgaben machen, weil ich über das Wochenende nicht so wirklich viel daran arbeiten konnte. Es wird also wieder eine eher kurze Nacht ...

Samstag, 22. September 2012

Dann halt nicht skypen ...

Nach einer ungeahnt guten nacht wurde ich heute Morgen schon um halb 8 mehr oder weniger sanft (wie man es halt sieht, wenn plötzlich jemand auf einem liegt ...) von Gretl geweckt. Das war allerdings erst der Anfang, denn als sie mich ein wenig wachgemacht hat, haben Jeanne und Wendy von außen angefangen, das Zelt auf mich runterzulassen - ich war die einzige, die so "lange" geschlafen hatte. Danach war ich wach. Draußen war schon ein Lagerfeuer entfacht, und ich wurde mit heißer Schokolade und einer Banane erwartet. Nach dem eher weniger sättigenden Frühstück haben wir dann langsam unser Zeug angefangen zu packen - um 11 Uhr mussten wir den Platz räumen, und wir wollten noch ein wenig um den See wandern gehen. Wir haben also so gut wie alles gepackt, und uns dann auf den Weg gemacht. Die Aussicht auf den See von allen Seiten war schon sehr sehr schön. Um kurz vor 11 waren wir dann wieder zurück am Zelt (besser gesagt an dem, was vom Zelt übrig geblieben war) und haben die letzten Reste weggepackt. Mit dem Van ging es dann wieder zum Strand und während die Mädels und Wendy noch ein wenig am Strand geblieben sind, bin ich mit Jeanne noch ein wenig rumgelaufen. Jeanne hat mir dann eine Brosche vom National Forest geschenkt, soo lieb! Wir sind dann wieder zurück, und alle zusammen sind wir dann mit dem Van zum Upper Lake gefahren, eigentlich wohl irgendwie auch Part des Sees, aber irgendwie halt auch nicht gell. Dort haben wir uns dann alle zusammen ein wenig an den See gesetzt, aber auch nicht allzu lange. Gegen 1 Uhr haben wir uns dann wieder auf den Weg Richtung nach Hause gemacht. Vom Mittagshunger geplagt war unser erster Stop dann aber schon in dem Ort in der Nähe, wo dann erstmal bei Caeser´s Pizza gekauft wurde. In dem Ort haben wir uns dann erstmal in einen Park gesetzt und unser Mittagessen gegessen. Schließlich ging es dann aber wirklich nach Hause, und auf dem Weg haben wir wohl zhiemlich alle nochmal geschlafen. Ich wurde erst wieder wach, als wir schon quasi wieder zuhause waren und gerade Jeanne bei ihr abgesetzt haben. Als wir dann alle wieder zuhause waren, hat mich dann etwas unglaublihc tolles erwartet: Mein Packet aus Deutschland !!! Es ist shcon am Freitag angekommen, aber ihc konnte es ja schlecht öffnen. Ich habe mich sooooo gefreut!!!
In dem Packet habe ich dann endlich meinen Laptop wieder bekommen, und mein neues Handy war auch da. An diesem Punkt möchte ich schon mal wieder Danke sagen: An Lukas, dafür, dass er meinen Laptop gerettet hat!! Und an meine allerliebste Lieblingsschwester für das Handy - ich liebe dich! Außerdem gab es deutsche Fressalien - die tollsten Nudeln ever und Zimt Chips, das einzig wahre Frühstück, wenn man Nutella (und Peanut Butter :( ) absieht. Dann gab es noch Französischretter - mein Grammatisches Beiheft -, Zirkel, ein großes Geodreieck und Füllerpatronen. Ich habe die tollste Familie der Welt!

Es gan dann recht spät erst Abendessen, und nach dem Essen habe ich dann mal meinen Laptop wieder ausprobiert. Alles funktioniert, alles ist noch da, nur gings Internet leider nicht. Zuerst war ich wohl ein wenig enttäuscht, dann wurde uns allen aber langsam klar, dass das ganze Internet im Haus nicht funktioniert. Naja gut ... jetzt heißt es erstmal warten und hoffen, dass es bald wieder geht.

Morgen fahren wir auf einen Indiana Pow Wow. Deswegen gehen wir nicht in die Kirche, und ihc kann auch meine Familie nicht um 2 Uhr anrufen. Ich versuche ihnen noch irgendwie zukomen zu lassen, dass ich sie schon gegen 9 Uhr anrufen möchte, aber momentan klappt das nunmal schlecht ^^ Vielleicht rufe ich sie einfach mit dem Handy an. Lass mal Geld verschwenden :)

Freitag, 21. September 2012

Was ein Schultag! Und ab gehts zum Campen ...

Heute war wohl mal wieder so ein mega Schultag. In der ersten Stunde habe ich ein Bioquiz geschrieben, für das ich weniger als geplant gelernt habe. Meine Lehrerin hat das Quiz dann schon während der Stunde ausgewertet, und im Endeffekt hatte ich dann 100%, obwohl ich nicht mal alles verstanden habe, was sie von mir wollte. Aber oh well, wer will sich denn beschweren? Ein bisschen stolz bin ihc ja schon drauf :)
Zweite Stunde war dann Band, und ihc weiß nicht so genau, was ich da sagen soll. Es war zwar eigentlcih nichts besonderes, was passiert ist, aber es war doch cooler. Im Dezember haben wir unser erstes Konzert, und das Stück, was wir momentan proben (The Hounds of Spring) ist soo schön! Es erinnert mich irgendwie an manchen Stellen total an mein Orchester zuhause.
Während Lunch kam Sav dann vorbei, und wir haben uns mit ein paar Leuten in den Bandraum gesetzt, Klavier gespielt und ein wenig geredet. War generell ziemlich lustig alles.
Danach hatten wir US History. Ich weiß nicht, diese Klasse ist einfach der hammer, so viele extrem coole Leute auf einem Haufen!! Das kann man nicht beschreiben, ich müsste wohl ein 1,5 Stunden Film drehen, damit es jemand verstehen könnte. Aber diese Period ist so mega lustig!
Letzte Stunde war dann Drama, und wir haben an unserer Scene weitergeprobt. EIgentlich hätten auch schon die "Aufführungen" dafür sein sollen, aber irgendwie haben wir einfach nur geprobt. Aus der Klasse wurde ich dann schon früher rausgerufen, und um 3 Uhr bin ich dann mit Wendy, den Mädels und Jeanne zum campen gefahren. Es ist witzig, wenn hier ein Elternteil bei der Schule vorbei kommt und einfach sagt bla, man muss jetzt gehen, rufen die einen ohne mucken aus dem Unterricht und man kann gehen. :D
Wir haben uns dann also auf den Weg zum George Washington & Jefferson National Forest gemacht, wo wir gecampt haben. Wie lange wir genau gefahren sind weiß ich nicht, ich habe zuerst mit Hope und Faith geredet, später Musik gehört und wohl sogar ein bisschen geschlafen. Dort angekommen haben wir zuerst unseren Campplatz gesucht. Ken ist schon früh am Morgen hier her gefahren und hat unser Zelt aufgebaut, weil sie Angst hatten, wir würden keinen Platz bekommen. Wir haben dann erstmal den Van ausgeräumt, das Zelt hergerichtet, und sind dann zu dem See and den Campplätzen gegangen: Shernando Lake. Dort war ein Strand, und die Mädels haben ein wenig da gespielt, während wir "Größeren" ein wenig die Landschaft begutachtet haben. Es war allerdings schon recht spät und Zeit zum Abendessen, also sind wir auch zügig wieder zum Zelt gegangen, und haben mit dem Lagerfeuer angefangen. Jeanne wollte mir unbedingt beibringen, wie ihc ohne ein Feuerzeug oder Streichhölzer ein Lagerfeuer entfachen kann, es hat aber leider nicht geklappt :( Wir haben dann Hotdogs und Hamburger gegrillt. Währenddessen kam Jack dann mit dem Auto vorbei. Er wollte zwar nicht mit Campen, aber abends wollten wir dennoch gemeinsam Essen. Es gab also Burger und so Zeug, camping food, wie man es hier auch nennen würde.
Nach dem Essen sind wir dann mit Jack zusammen nochmal zum Strand gegangen, aber auch dieses Mal nicht allzu lang. Als wir wieder zurückgegangen sind, war es quasi komplett dunkel. Dafür hatten wir dann Taschenlampen dabei - clever B-)
Wieder zurück am Zelt haben wir dann Nachtisch gemacht. Ich habe den Namen schon wieder vergessen, aber es war Krackers mit gebratenen Marshmallows und Schokolade dazwischen. Schmeckt wohl ganz okay, aber ist mega die Sauerei. Mehr als einen kleinen kann man davon auch eucht nicht essen.
Nach dem Nachtisch sind die Mädels dann zusammen mit Wendy zum Badhaus gegangen, und danach schlafen. Jeanne, Gretl, Wendy und ich sind noch ein wenig länger wach geblieben, aber auch nicht viel. Nachdem Wendy die 3 anderen Mädels schlafen gebracht hatte, wollten wir noch ein wenig Karten spielen. Gretl und mir war es aber dann so kalt, dass wir uns nach der ersten Hand schon verkrochen haben, und wir sind dann schlafen gegangen. Wendy und Jeanne haben noch ein wenig am Feuer gesessen, ich weiß nicht wie lange ...

Donnerstag, 20. September 2012

Nichts zu sagen ...

Heute Abend bin ich sehr sehr demotiviert, etwas zu schreiben. Von daher gibts auch nur eine Kurzfassung des Tages.

Schule war okay, ich habe mein Mathequiz möglicherweise sogar gut überstanden, und in Franz habe ich ein A bekommen, worauf ich echt stolz bin.

Zuhause kam Jeanne für ne Weile vorbei, und ich habe Hausaufgaben gemacht. Außerdem habe ich mit meiner IEC telefoniert und hatte damit meinen monthly report. Ansonsten ist nichts großes passiert.

Morgen holt Wendy mich wohl früher aus dem Unterricht, und um 3 Uhr fahren wir Campen. Deshalb werde ich morgen Abend erstmal keinen Blog schreiben, mal sehen, ob ich den Tag nachhole oder einfach überspringe.

Außerdem schreibe ich morgen erstmal noch einen Biotest, für den ich heute Abend noch lernen muss. Viel zu tun, und heute Abend ist einfach irgendwie doof. Ich weiß nicht.

Und ich habe heute erfahren, dass ich am Sonntag vielleicht nicht mit meiner Familie skypen kann. Und weil ich morgen nicht da bin, weiß ich nicht, wie ich das alles umarangieren soll, dass wir Samstag mittag skypen. Ach, ist doch doof ...

Gute Nacht. 

Mittwoch, 19. September 2012

Tornado Drill and Lockdown

Ein neuer Tag, ein neuer morgen.

Viel zu spät ging es mal wieder aus dem Bett, und nachdem ich mich mal wieder richtig beeilt habe, war ich dann doch wieder recht früh dran.
In der Schule hatte ich zuerst mal Bio, wo wir nicht viel gemacht haben, als weiter Notizen. Wir fangen bald mit einem neuen Experiment an, aber vorher schreiben wir nächste Stunde erstmal ein Quiz über die Notizen.
In Band wurde uns dann erstmal gesagt, dass wir während dieser Period sowohl einen Tornado Drill, als auch nen Lockdown Drill (Amokalarm) haben werden. Wir sind dann also kurz den Ablauf durchgegangen, und haben dann einfach geprobt. Da heute Mittwoch war, hatten wir wieder Probe mit dem Flötenensemble zwischendurch. Während dieser Probe waren dann auch die beiden Alarme. Bei dem Tornadodrill mussten wir alle in die Hallway und uns gegen eine Wand setzen, beim Lockdown mussten Fenster abgedeckt, Türen abgeschloseen und Licher ausgeschaltet werden. Beim Tornadodrill wurde nicht wirklich was geprüft, aber beim Lockdown sind Leute durch die ganze Schule gegangen, haben überall an den Türen gerüttelt und sowas. Das hat bestimmt 10 Minuten gedauert, und dann mussten wir auf 2 Durchsagen warten, bevor wir mit dem Unterricht weitermachen durften. War schon ein wenig scary, auch wenn es nur ein Drill war.
Heute war dann CHAT, und zuerst habe ich im Office von meinem Bandteacher mein Smartmusicassignment gemacht, was ich gestern Abend zuhause nicht geschafft habe. Nervig, dass es nicht funktioniert. Es hat dann schon eine Weile gedauert, 20 Minuten bestimmt. Danach habe ich mich noch mit Sav getroffen.
In Geschi haben wir heute nicht sonderlich viel außergewöhnliches gemacht. Wir haben Laptops bekommen, und sollten verschiedene Bewertungen über George Washington und so machen.Zwischendurch war es dennoch sehr lustig, wenn man manchen Leuten wieder beim Mist reden zugehört hat. Ich habe einen Jungen in der Klasse, Taylor, der kann mit sicherheit so ziemlich jeden englischen Akzent nachmachen. Und er ist zum Todlachen.
In der letzten Stunde, Drama, war es dann wieder extrem spaßig. Wir sollten selbstständig unser Scenario proben, und ich habe mit meiner Gruppe ein Liebesdreieck. Sehr schön ausgeschmückt, es wird mit Sicherheit lustig.

Als ich dann später wieder zuhause war, habe ich zuerst mal meine Mathehausaufgaben fertiggemacht. Alles, komplett alleine. Ich war soo stolz. Morgen habe ich ein Quiz, und bis jetzt habe ich sogar echt Hoffnung, dass es besser als F wird!!
Nach dem Abendessen hatten wir dann wieder eine kleine Geographystunde, in der ich aber mehr gemalt habe, als sonst irgendwas. Aber die Mädels möchten einfach immer, dass ich dabei bin, und wer kann ihnen schon einen Wunsch abschlagen. :)

Heute Abend werde ich wohl nur noch Mathe lernen. Ich habe, wie immer, das Ziel, früher schlafen zu gehen ...



PS. Mich hat die Frage erreicht, ob ich vielleicht Rezepte von den Sachen, die ich hier so backe, online stellen könnte. Ich habe hier jetzt mal eine eigene Rubrik "Rezepte" gemacht und poste da eventuell gelegentlich mal Sachen rein. Bei Interesse also einfach mal vorbeischauen :)
(Ich kann nicht alles übersetzen bzw weiß nicht bei allem 100%, wie es genau gemacht wird, weil ich es nie alleine gemacht habe. Das tut mir Leid, aber hey, freestyle ist alles ;) )

Dienstag, 18. September 2012

Stromausfall und Tornado watch

Verschlafen ging es heute wieder viel zu spät aus dem Bett. Nachdem ich mich fertig gemacht habe, war mir mit einem Blick aus dem Fenster schnell klar, dass wir heute wohl nicht zu Fuß zum Bus gehen würden. Es hat ziemlich geregnet, und unglaublich gestürmt.

Der Sturm hat auch als ich in der Schule war nicht aufgehört. In der ersten Stunde hatte ich dann Show Choir und wir haben in der Cafeteria getanzt (ja, wir tanzen immer in der Cafeteria, wenn das Auditorium belegt ist), und mitten drin hatten wir dann einfach mal Stromausfall. Ich glaube ein Mädchen aus meinem Kurs (sie heißt N. Bushih oder wie es geschrieben wird, und sie ist soo lustig! So cool drauf wie ich noch selten jemanden erlebt habe. Ich weiß gar nicht, wie man so viel positive Energie haben kann. Und so ansteckend!) und ich waren die einzigen, die es so richtig witzig fanden :D Wir haben dann ein Choreoquiz gehabt, es mussten immer 3 zusammen einen Teil von einer Songchoreo die wir bis jetzt gestellt haben tanzen, und wir bekommen dort Noten drauf. War ganz easy eigentlich :)
In Englisch ist nicht sonderlich viel passiert. Ine war noch in meinem Kurs, weil sie ihren Stundenplan noch nicht geändert haben, was ich nice fand! Wir hatten also auch noch Lunch zusammen, und haben mit ein paar anderen Leuten aus teils unserem, teils anderen Kursen gegessen. War ziemlich cool.
Mathe war dann nicht besonders, bis auf die Tatsache, dass ich es wieder verstanden habe. YEAAHA! *-*
Französisch hat wieder mal Spaß gemacht, wir haben die Scene geprobt und ich kann einfach nur sagen, ich hab die coolsten Leute in meiner Gruppe, und ich habe die geilste Scene. Es ist sooo lustig!!!

Auf dem Weg heim wurde ich dann an der Bushaltestelle von Wendy im Auto wieder abgeholt. Bei Regen und immer noch Sturm (anscheinend war heute sogar Tornado Watch) wollten sie mich doch nicht zu Fuß abholen.
Ich hab dann erstmal Hausaufgaben gemacht, und dann gab es Abendessen. Nach dem Essen habe ich mit Hope Zucchinibrot gebacken.

Heute Abend wollte ich eigentlich mein Bandassignment machen, aber es funktioniert nicht. Das regt mich ein wenig auf, weil ich schon zu spät dran bin eigentlich, und ich nun noch einen Tag später bin, und es einfach nicht funktioniert ._.

Montag, 17. September 2012

I guess I might be addicted to peanut butter ...

Heute morgen ging es wieder mal nur schwerlich aus dem Bett, aber eine warme Dusche weckt doch immer alles auf :)

Zum Frühstück habe ich mich heute entschieden, etwas (für mich) neues auszuprobieren - Pancakes with Peanut butter. Ich steh so drauf.

In der Schule hatte ich dann zuerst während Bio so ein Karriereberatungszeug, was wir mit einem Programm unter Aufsicht machen sollten. Es hat mir gesagt, ich soll in San Franzisko Woodwind Instruments studieren ... wäre schon cool, irgendwie! Klappt wohl möglicherweise nicht so ganz :D
Ansonsten gab es in der Schule heute eigentlich nichts neues, nur normal Unterricht. Ich weiß nicht, was ich von da erzählen soll :D

Wieder zuhause habe ich dann zuerst Hausaufgaben gemacht, und danach beim Essen machen geholfen. Es gab Tacooooos!! :)

Nach dem Abendessen haben wir dann wieder zusammen einen Film geschaut. Den Namen habe ich vergessen, aber es ging um ganz viele Golden Retrievers :D Ein bisschen wie "Ein Hund namens Bethoven" .. nur halt mit Retrievers.

Heute Abend scheine ich mein Ziel endlich zu erreichen, früher schlafen zu gehen. Ich weiß nicht, aber trotz harten Versuchen schaffe ich es nie vor 11 ins Bett. Irgendwas mache ich falsch.

In dem Sinne, Gute Nacht! :)

Sonntag, 16. September 2012

"Fly away home"

Sonntag it is!

Weil heute Youth Group ausgefallen ist, konnte ich bis halb 9 schlafen. Gegen 10 Uhr sind wir dann in die Kirche gefahren und waren beim 2. Gottesdienst, wie immer. In einer Nebenhalle waren Stände aufgebaut, wo man über verschiedene Missionen der Kirche hier erfahren konnte. Nach dem Gottesdienst habe ich mit das mit Wendy und Gretl ein wenig angeguckt, und gegen 12 Uhr ging es wieder nach Hause.

Als wir wieder zuhause waren, haben wir Puzzles gemacht - natürlich. Times Square, New York City :)
Mit dem Mittagessen haben wir noch eine Weile gewartet, weil Jack und die Zwillinge während wir in der Kirche waren, Cookies gemacht haben, und die noch nicht alle fertig waren. Danach gab es Mittagessen, Leftovers und Chicken Nuggets.

Weil es erst später Essen gab, war ich auch ein wenig spät zum Skypen mit meiner Familie. Die Zeit haben wir aber doppelt und dreifach hinten drangehangen, und so haben wir heute wirklich lange geredet :)

Nach allem Skypen und so (was heute fast 2 Stunden gedauert hat) habe ich mich dann mal für dieses Wochenende an meine Hausaufgaben gemacht, yeah. War eigentlich nur Mathe, aber es hat gedauert (Ich bin immer noch nicht fertig) und war anstrengend.

Gegen 6 Uhr gab es dann Abendessen und ich habe meine Hausaufgaben unterbrochen. Da heute Filmeabend war, ging es danach in den Fernsehraum, und wir haben zusammen den Film "Fly away home" geschaut.

Heute Abend habe ich einfach viel zu viel am Laptop machen müssen, und deswegen ist es schon wieder viel zu spät. Ich werde also meine Hausaufgaben nicht mehr fertig machen (was ein Glück, dass ich noch morgen Zeit habe) und direkt schlafen gehen.

Gute Nacht!

Samstag, 15. September 2012

Williamsburg

Da steh mal einer am Samstag morgen um 6 Uhr auf, ohne die letzte Nacht halbwegs anständig geschlafen zu haben.

Ich habe mich dann hochgekämpft, fertig gemacht, und um halb 8 haben wir uns auf den Weg nach Williamsburg gemacht. Zuerst sind wir zu Dunkin´ Donuts gefahren, und haben dort gefrühstückt :)
Dann ging es los auf eine 3stündige Fahrt. Ich habe da dann auch noch mal ein wenig geschlafen.

Gegen 11/halb 12 sind wir dann in Williamsburg angekommen. 
Für die, die es nicht wissen:

Williamsburg ist ein Settlement der amerikanischen Kolonien. Als das erste amerikanische Settlement Jamestown (auch in Virginia) zu klein wurde und man gemerkt hat, dass man doch ein wenig vom Meer weg musste, hat man Williamsburg gebaut.
Heute ist in Williamsburg so Nachbauzeug, und man kann das alles schön besichtigen.

Heute war Homeschoolerday, das heißt es war für Homeschooler billiger.

Wir sind dann zuerst zu einer alten Plantage gegangen, und haben uns das alles angeschaut. Es war auf jeden Fall interessant. Gut ist auch, dass ich momentan genau das alles auch in US History durchnehme, und dadurch schon ein wenig Hintergrundwissen dazu habe.
Wir sind also durch Plantagen gelaufen, haben uns Häuser angeschaut, haben mit Leuten, die hier arbeiten, gesprochen. Es hat mich alles ein wenig an die Römische Spielstadt zuhause erinnert, nur, dass man hier nicht selber spielt.
Ich fand es echt interessant, sehr schön gemacht und so. Außerdem hatten wir sehr gutes Wetter, die Sonne hat geschienen und es war warm.

Wir sind dann bis ca 4 Uhr dort geblieben, und dann ging es wieder auf den Weg nach Hause.
Auf der Heimfahrt haben wir wirklich alle geschlafen, die einen mehr, die anderen weniger. Als ich wieder wach geworden bin und mich umgeschaut habe, haben alle einfach sooo mega goldig geschlafen, dass ich von allen Schlafbilder gemacht habe. Wendy hat mir dann ein wenig geholfen, weil eins von den Mädels vor mir gesessen hat, und ich es nicht richtig auf die Reihe bekommen habe.

Zurück zuhause haben wir dann zu Abend gegessen, und alle waren wir richtig müde.

Morgen fahren wir erst ein bisschen später zur Kirche, weil Youth Group ausfällt. Das heißt, möglicherweise länger schlafen. *-*

Freitag, 14. September 2012

Freitag

Freitaaaag!
Letzter Tag vor einem Wochenende, was ich doch recht gut gebrauchen kann.

EIgentlich hätte ich heute in der ersten Stunde (Show Choir) ein Choreo Quiz haben sollen, das haben wir dann aber doch nicht gemacht und auf Dienstag verschoben. War auch nicht schlimm :P Wir haben dann die Shor Choir Kleider anprobiert (die sind ganz Pink und mit Pallietten und waaah die sind so toll :D Und soooo pink :D) und hatten das Vorsingen, für ein Solo in unseren Stücken.
In Englisch haben wir nicht sonderlich viel gemacht. Ine wechselt den Kurs (was ich ihr echt übel nehme :( ). Finde ich extrem doof! Aaaber gut ...
Dann hatte ich Mathe, und oh man! Ich hab das Tagesthema verstanden. Ernsthaft. Ich war ja so stolz!
Französisch war auch besser, wir machen jetzt so eine Art Theaterstück oder sowas, sowas altes auf jeden Fall. Und wir sollten uns mit Leuten aus dem Kurs einen Akt aussuchen, den wir vortragen. Ich habe mit meiner Gruppe den wohl coolsten Akt ever, wirklich! Es wird soo gut!

Dann ist Sav heute mit mir nach Hause gefahren, und kam zum Spieleabend vorbei. Zuerst habe ich ihm dann das Haus alles gezeigt und dann haben wir noch ein wenig Klavier und Gitarre gespielt, bevor es Essen gab. Ich habe mit Sav heute am "Kindertisch" gesessen mit den Mädels, und es war echt mega witzig.
Nach dem Essen wollte Faith unbedingt, dass Sav und ich mit ihnen einen Film gucken, wir wollten aber leider unbedingt mit Karten spielen ...
Wir haben uns dann in zwei Gruppen aufgeteilt, Ken Bill Sav und ich, Wendy Diane Jeanne und Hope. So haben wir dann auch Karten gespielt, bis es um halb 9 wie immer Dessert gab. Rhabarbar Cheese Cake :)

Nach dem Nachtisch bin ich mit Sav in den Fernsehraum gegangen, während Wendy und Jack erst noch die Mädels ins Bett gebracht haben. Wir haben angefangen Avatar zu schauen, und nach einer Weile kam Wendy und hat mit geguckt.
Um 10 Uhr hat Jack Sav dann nach Hause gefahren, und ich bin mitgefahren. Die Fahrt war ziemlich lang (er ist das Wochenende bei seinem Vater, der am anderen Ende von Cville wohnt. Daher sind wir gute 50 Minuten hin gefahren. )
Als ich zwischen 11.30 und Mitternacht irgendwann wieder zuhause war, konnte ich überhaupt nicht schlafen, obwohl ich eigentlich richtig müde sein müsste.
Ich habe dann mit meinen Hausaufgaben angefangen, und geholfen hat es trotzdem nicht ...

Donnerstag, 13. September 2012

Blöder Blogtitel!

Man, warum ist es so schwer, einen anständigen Blogtitel zu finden?!
Naja, wie auch immer ...

Heute war ein Blue Day, also ein guter Tag in der Schule :D
In der ersten Stunde hatte ich Bio, und wir haben unseren Test mehr oder weniger zurück bekommen. Das heißt, wir haben ihn bekommen, besprochen, und mussten ihn dann aber wieder abgeben. Ich habe 91%, und damit ein A. Damit steh ich in Bio auf einer 90,15% (schau sich mal einer diese Zahl an.) und hab dadurch ein A - yeah!
Zweite Stunde war Band, und naja, wir haben nicht sonderlich viel besonderes gemacht, außer halt geprobt :D
Während Chat bin ich dann mit Sav und Ben, einem Freund von ihm, zum MESA Bereich gegangen (das heißt irgendwas von wegen Mathematics, Engeering, Science irgendwas). Das sind paar echt coole Räume, erinnern einen ein wenig an ein Versuchslabor oder sowas in der Art. Dort war es ziemlich chillig, es sind immer jede Menge Leute da wie ich gehört habe, und es gibt immer was zu bereden. Für was für nen eigentlichen Grund man dort hin geht (wie Hausaufgaben oder sowas) weiß ich aber nicht. Ist ja auch egal, es ist cool da :)
Ich bin dann mit Sav schon recht früh zu Geschichte gegangen, ca 10 Minuten bevor Chat rum war. Unsere Lehrerin war dann zuerst verwirrt, warum wir schon so früh waren, und noch verwirrter war sie, als wir unser Zeug abgelegt haben und wieder gegangen sind :D Weil wir nicht so genau wussten, was wir machen sollen, sind wir einfach einmal durchs ganze Gebäude gelaufen. Witzig, was einem da für Leute begegnen.
In Geschi haben wir dann das Quiz geschrieben, und es war echt einfach. Einfach Lücken zu Definitionen ausfüllen :)
Nach Geschi ging es dann zu Drama, und dort haben wir wieder über die Musiksachen geredet. Ich habe meine Musik dann gespielt (Music was my first love by John Miles) und dann meinte meine Lehrerin so, dass ich es doch bitte nicht weiter erläutern sollte, weil sie ihre nächste Stunde am Montag unbedingt mit dem Lied beginnen möchte ... okay! :D

Ich bin dann nach Hause gefahren, wo ich von Jack mit dem Auto an der Haltestelle abgeholt wurde. Ich hatte ca 20 Minuten Zeit, um mich fertig zu machen, bzw auszupacken, ein wenig zu essen und dann ging es wieder weiter. Wir sind heute zu einer Aktion gefahren, wo Essen für Leute aus der Stadt gepackt wurde, die nicht so viel Geld haben. (Etwa sowas die Die Tafel würde ich mal sagen, auch wenn ich nie wirklich bei der Tafel war.) Dort haben wir von halb 6 bis 8 Uhr geholfen, Essen zu packen. Es war ganz lustig eigentlich, und hat Spaß gemacht.

Als wir dann nach Hause gefahren sind, waren die Mädels schon ziemlich fertig.
Es wurde also nichts mehr wirklich gemacht, außer fürs Bett fertig, und auch ich werde heute Abend wieder mal früh schlafen gehen, nachdem ich mein Zimmer noch ein wenig aufgeräumt habe. Morgen ist wieder Freitag (Freitaaaag!!!!) und Sav kommt für den Abend vorbei :)

Mittwoch, 12. September 2012

Kann halt nicht alles gut gehen.

Heute war mal wieder ein wirklich schöner Tag, aber es kann halt nicht immer alles gut gehen.

In relativer Kälte ging es heute morgen zur Schule, aber es wurde direkt aufgewärmt. Erste Stunde: Show Choir - Choreography Practice. Wir haben also die ganze Stunde in der Cafeteria getanzt (das Auditorium war besetzt). Am Freitag haben wir auch ein Choreography Quiz, wo wir in 3er Gruppen einen Teil vortanzen müssen, und darauf eine Note bekommen.
Danach hatte ich Englisch, und wir haben das Vokabelquiz geschrieben - war easy. Sonst ist auch eigentlich nichts besonderes passiert, Lektüre gelesen und das war es.
Später hatte ich dann Mathe, und zuerst habe ich dann mal mein Quiz wiederbekommen. Total versagt, wie schon vorweggenommen - 53% richtig, was hier ein F ist. Also auf gut Deutsch gesagt eine 6.
Hat mich dann ein wenig runtergezogen. Auch wenn ich weiß, dass ich in Mathe einfach noch ein wenig Zeit brauche, um mich an alles zu gewöhnen, und auch um auf den gleichen Stand wie meine Mitschüler zu kommen.
In Französisch habe ich danach ein Lesequiz zurück bekommen, in dem ich 60% geschafft habe, also gerade ein D. Auch hier ist es wieder so, dass ich weiß, dass ich nicht auf dem Stand bin und es einfach noch schwer ist, aber es deprimiert mich und kratzt ein wenig am Ego.

Nach der Schule und wieder zuhause habe ich dann, weil keine wirklichen Hausaufgaben anstanden, an meinem Independent Practice für Franz weitergemacht. Nach einer Stunde wurde es aber fieß, weil ich wirklich hunger hatte, und der Geruch von Spaghetti zum Abendessen bis in mein Zimmer gezogen ist. Ich habe also aufgehört und noch ein wenig mit dem Essen geholfen.
Heute Abend konnten die Mädels gar nicht darauf warten, dass wir nach dem Essen ein wenig über US Geography und vielleicht US History reden. Das haben wir also für eine Weile getan, bevor es dann für sie ins Bett ging.

Ich muss heute Abend wohl auch noch ein wenig US History lernen, weil da morgen der nächste Test ansteht. Sooo viele Tests ...

Dienstag, 11. September 2012

9/11

9/11, 11 Jahre nach dem bösen Terroranschlag 2001.

Es wird immer kälter am morgen. Trotz Pullover habe ich heute echt gefrohren, aber nur bis ich im Bus war.
In der ersten Stunde habe ich einen Biotest geschrieben, und der war möglicherweise ganz gut, denke ich mal.
Ansonsten habe ich heute in der Schule nicht sonderlich was besonderes gemacht. Während Lunch bin ich mit Sav in einen von den Proberäumen hier gegangen und habe Klavier gespielt. Ich wusste gar nicht, dass es die gibt, und die sind echt genial.
In Drama mussten wir heute ein Lied (unser Lieblingslied eigentlich) mitbringen, darüber erzählen, von wem es ist, warum wir es ausgewählt haben und so. Ich habe das Lied "Music was my first love" ausgewählt.
Warum, muss ich hier wohl nicht erklären. :)

Außerdem hatten wir heute mehr oder weniger während (eher gegen Anfang) der 3. Stunde ein 9/11 Gedenken. Die Schüler, deren Lehrer einverstanden waren (ich weiß nicht so genau, wie das lief. Es hieß, dass wohl nicht alle raus dürfen und es sah auch nicht so aus, als wären alle da gewesen. Ich hatte Geschichte, und bin mit meinem Kurs raus gegangen :) )
In der Mitte vom Breezeway hat dann der Patriotchor, ein Chor meiner Schule, gestanden und die Nationalhymne gesungen, und danach noch ein anderes Lied, was ich aber nicht kannte. Die haben sich echt richtig gut angehört. Danach haben 3 Trompetisten aus dem Wind Ensemble auf dem Dach meiner Schule ein Stück gespielt, und es hat sich sooo gut angehört! Zuerst dachte ich, es wäre so das Trompetenstück, was auf amerikanischen Beerdigungen zum Teil gespielt wird (keine Ahnung, wie das heißt. Aber es ist schön!) Das war es dann aber doch nicht, aber es hat sich ein bisschen so angehört. Auf jeden Fall richtig richtig cool.
Es ist sogar im Internet.

http://www.nbc29.com/story/19516184/albemarle-high-school-holds-911-ceremony-moment-of-silence

Ich weiß nicht was ich sonst dazu sagen soll, außer, dass es atemberaubend war.

Als ich nach der Schule nach Hause kam, habe ich eigentlich erstmal nur Hausaufgaben gemacht. Beim Essen machen konnte ihc heute daher relativ wenig helfen, aber es gab Tacos und es war lecker :)

Heute Abend werde ich wohl  noch ein wenig lernen, für ein English Voc Quiz morgen.

Montag, 10. September 2012

Well... nothing actually.

Mathetests versauen einem den ganzen Tag. Heute war doof.

Nachdem ich gestern Abend bis ca 12 Uhr mit Wendy Mathe gemacht habe, bin ich heute morgen wieder recht zombiehauft aufgestanden. Außerdem war es kalt. o.O
Auf dem Weg zum Schulbus hat man dann wirklich gemerkt, dass es nur noch 56°F waren. Auch wenn es möglicherweise noch wärmer als in Deutschland ist, (zumindest als ich Deutschland verlassen habe.), war es heute echt chilly.

Schule hat dann recht okay angefangen. Show Choir war gut, wir haben ein wenig gesungen und dann mit der ersten richtigen Songcheographie angefangen. Anstrengend ist das Tanzen selber nicht, aber es ist wohl zuerst eine Herausforderung, alles unter einen Hut zu bekommen.
English war dann langweilig. Wir haben zuerst ein wenig Grammatik durchgesprochen (Grammatik ist wirklich überall so verhasst wie bei uns :D) und dann angefangen unsere Lektüre, The Crucible, zu lesen. Bzw wird das von ner CD abgespielt und wir lesen mit im Buch. ...
Dann hatte ich Mathe. Und von dem Zeitpunkt an, ging mein Tag derbe den Bach runter. Ich hatte mein erstes Mathequiz, das ich wohl ziemlich verhauen habe. Durchgearbeitet habe ich es nach meinem deutschen Prinzip, einfach immer das aufschreiben, was ich für mich bei der Aufgabe am besten anhört, aber ganz im Ernst. Ich habs verhauen. Das hat mich dann schon ein wenig runtergezogen.
Französisch war danach auch eher uncool, wir haben 1,5 Stunden Hausaufgaben durchgesprochen, und weil es Grammatik war (und wie viel Grammatik.),  haben wir uns nur über Grammatik unterhalten. Wunderschön.

Ich bin dann heim gefahren, und zuhause habe ich mich erstmal auf mein Bett gelegt und 10 Minuten einfach nur da gelegen. Weil ihc echt keinen Nerv hatte, habe ich dann keine Hausaufgaben gemacht, sondern beim Abendessen geholfen. Wirklich Hausaufgaben für morgen habe ich zum Glück auch keine, was das ganze ein wenig leichter gemacht hat.

Nach dem Abendessen haben wir noch einen Film geschaut, und heute gehe ich wirklich früh schlafen.
Ehrlich. Ich bin so müde!

Morgen ist wieder Blue Day, mein Lieblingstag von den beiden. Außerdem habe ich einen Biotest, mal schauen wie der so läuft.

Was ich nicht erzählt habe, ist, dass ich heute von Gretl eine gehäckelte Mütze geschenkt bekommen habe. Die ist so lilamixfarben, und sooo flauschig! Ich liebe sie :)

Sonntag, 9. September 2012

Sonntag

Anstrengender Tag. Aber schön :)

Heute morgen ging es um 7 Uhr aus dem Bett, wie immer extrem müde. Hoffentlich werde ich mich da je dran gewöhnen.
Nach dem gewöhnlichen Morgengedöns ging es dann um halb 9 zur Kirche. War wohl ganz okay, aber Ine kam nicht, was ich persönlich schade fand.

Nach der Kirche ging es wieder nach Hause, und dann haben wir zusammen Mittagessen gemacht - Grilled Cheese. Mega lecker, und mega fettig. Also wie fast alles hier :D

Heute war der erste Sonntag, an dem ich nach dem Mittagessen noch eine Weile Zeit hatte, bevor ich um 2 Uhr mit meiner Familie telefoniert habe. Ich habe dann mal mein Zimmer aufgeräumt. Es sieht zwar bei weitem nicht so schlimm aus wie mein deutsches Zimmer normalerweise (liegt vielleicht auch daran, dass ich einfach viel weniger Zeug hier habe), aber dennoch sieht es jetzt besser aus :)

Dann habe ich heute länger als sonst mit meiner Familie und meiner besten Freundin geskyped. Wie auch immer, es wurde alles Neue ausgetauscht und wir hatten Spaß. :)!

Als ich fertig war, habe ich erstmal alle anderen suchen müssen, dennn es war extrem ruhig im Haus. Als ich dann jeden in einer anderen Ecke beschäftigt ausfindig gemacht habe, habe ich angefangen, weiter Hausaufgaben zu machen. Es hat ein wenig gedauert, aber ich bin nun ENDLICH fertig mit allem, zumindest allem für morgen. Es war schon auf jeden Fall sehr viel.

Zwischendurch war ich noch mit Wendy, Gretl, Faith und Grace ein wenig spazieren. Als Pause von den homework und entspannung war es wirklich gut.

Gegen 6 Uhr haben wir dann das Abendessen fertig gemacht. Wir haben uns ein wenig beeilt, weil wir noch einen Film gucken wollten, was wir dann auch gemacht haben. Dieses Mal war es ein Pferdefilm, "Second Chance". Der Film war ganz schön, hat sich aber in die Länge gezogen, und gegen Ende konnte keiner mehr wirklich still sitzen.

Es wurde also alles fertig gemacht zum schlafen, die Mädels sind ins Bett gehüpft, und ich werde heute Abend wohl noch ein wenig Mathe lernen mit Wendy. Morgen habe ich mein erstes Mathequiz, und ich habe wirklich ein wenig Angst.

Samstag, 8. September 2012

Hausaufgaben, Lernen, mööp.

Ob ich heute morgen wirklich aufgestanden bin, weiß ich nicht. Okay, offensichtlich bin ich aufgestanden, aber ich war ein ziemlicher Zombie. Gestern Abend wurde es seeeehr sehr spät (ich glaube, ich war erst gegen halb 2 oder 2 im Bett), und dementsprechend habe ich mich halt auch gefühlt, als ich um halb 9 aufstehen sollte.

Nach dem Frühstück - Cinnamon Cereal. Maaan! *-* - haben wir uns alle fertig gemacht (ich war duschen, um endlich den Highlighter von meiner Haut zu bekommen! -.-) und dann sind wir einkaufen gefahren.

Zuerst ging es zum AT&T Store, und ich habe endlich eine amerikanische Prepaid Card für mein Handy!! Zwar ist mein Handy aus Deutschland noch nicht angekommen, aber ich habe die Karte, die ich momentan mit meinem alten deutschen Handy benutze. Aber Text Messages sind jetzt nicht mehr so eine unglaubliche Abzocke :)
Danach ging es weiter noch ein paar Lebensmittel einkaufen, und danach wieder nach Hause.

Zuhause haben wir Mittagessen gemacht, und währenddessen hat Jeanne angerufen. Sie wollte heute Schießen fahren (also so richtig mit Pistolen und sowas) und wollte wissen, ob Wendy und ich mitkommen wollen. Ich wäre seehr gerne gefahren, aber dafür hätte ich die Erlaubnis von meinen deutschen Eltern gebraucht, und die habe ich leider nicht :( Wendy ist dann gefahren.

Jack und die Mädels wollten dann am Nachmittag einen Film zuende gucken und Cookies backen, und ich musste ganz dringend mit meinen Hausaufgaben anfangen und Mathe lernen, weil ich am Montag mein erstes Mathequiz hab. Ich war also eine gute Schülerin und habe gelernt, und gelernt ... zwischendurch hat es hier einmal richtig heftig gestürmt! Macht einem echt ein wenig Angst, aber das ist normal hier, von daher :D Daran muss ich mich wohl noch ein wenig mehr gewöhnen. Das Schulzeug hat mich noch viel mehr müde gemacht, als ich es auch vorher schon war. Ich habe Mathe Hausaufgaben gemacht und gelernt, und hatten dann noch ca 8 Seiten Französisch vor mir, die ich aber nicht mehr ganz geschafft habe, bevor ich echt nicht mehr konnte. Irgendwann habe ich dann also einfach aufgehört, und habe geholfen, Abendessen zu machen. Es wurde heute wieder gegrillt :)

Nach dem Abendessen habe ich mit Gretl zusammen Bilderalben geguckt, um zu schauen, ob und wie ich ein Scrapbook mache/machen kann.

Ansonsten wird heute Abend wohl nicht mehr viel gemacht. Ich telefoniere wahrscheinlich noch ein wenig mit Sav, und gehe früher schlafen als gestern!

Morgen ist Sonntag! :))

Freitag, 7. September 2012

Ach, ich mag doch gelben Highlighter soo sehr ...

It's friday!

Heute morgen hatte ich extrem viel Glück, weil ich vergessen habe, meinen Wecker zu stellen, und trotzdem um 6 Uhr aufgestanden bin.
Zur Schule kam ich dann normal, und als erste Stunde hatte ich dann Biologie. Eigentlich hätten wir einen Test schreiben sollen, das haben wir dann aber einfach auf nächste Woche verlegt. :D Weil ich ca 2 Minuten vor Stundenbeginn da war, habe ich ein wenig mit meiner Lehrerin geredet, und sie kann einfach mal auch Deutsch. SIe meinte dann, sie würde ihr Deutsch ein wenig aufbessern, und dann könnten wir miteinander reden :D Und ich sollte ihr dann helfen, wieder bis 20 zu zählen, und sie hat sogar wirklich richtig Fünf gesagt. Es war unfassbar.
Zweite Stunde hatte ich Band, und ich glaube, ich komme langsam sogar echt mit. Wir haben zwei wirklich schöne Stücke gespielt.
Während Lunch habe ich dann zuerst ein Assessment für Band gemacht (das müssen wir im Internet mit einem speziellen Programm machen, aber ich bekomms hier zuhause einfach nicht auf die Reihe. Also hab ich es einfach in der Schule gemacht, was auch geht.) Ich hab es zwei mal gespielt, einmal musste ich erstmal sehen, was ich überhaupt wo spielen muss. Beim zweiten Mal hatte ich 91%, also ein A, und damit war ich zufrieden :D
Den Rest vom Lunch habe ich dann mit Sav und ein paar anderen Leuten im Bandraum gesessen und über extrem unsinnige Dinge geredet... :D
Dann hatten wir Geschichte, und ich kann einfach nichts mehr zu der Klasse sagen. Wirklich, es ist einfach soo genial! Und irgendwie kommt mein Direktor immer während der Stunde rein um irgendwas abzugeben, und heute kam er einfach, hat allen Hallo gesagt und ist wieder gegangen :D
Als letztes hatte ich dann Drama, und dort haben wir über Musik und so geredet. Irgendwie, was wir machen würden, wenn Musik verboten wäre und sowas. Manchmal fühle ich mich ein wenig fehlplatziert, weil ich eigentlich nur in die Klasse gegangen bin, weil es mich am meisten von denen angesprochen hat, die in der Period noch frei waren :D Und weil ich eigentlich gar nicht in den Theaterstücken hier mitspielen will. Aber Spaß macht es trotzdem :)
Nach der Stunde habe ich noch mit ein paar Leuten geredet, musste mich aber doch ein wenig für den Bus beeilen.

Zuhause angekommen war das erste, was ich gesehen habe, ein Brief aus Deutschland. Dieses mal haben meine Großeltern mir geschrieben, und ich habe mich unglaublihc gefreut! Natürlich habe ich direkt mit der ANtwort angefangen, wurde aber leider nicht fertig. Dementsprechend habe ich auch keinerlei Hausaufgaben gemacht, bevor Jeanne und Diane kamen, und es dann um 6 Uhr mit Jeanne, Ken, Diane, Bill und den anderen Abendessen gab.
Nach dem Essen haben wir, wie immer, Karten gespielt. und ich war schon direkt am Anfang haushoch am verlieren hahaha :D Während dem Spielen kamen auch Carolyn und ein Freund von ihr vorbei, und sie haben dann mit den Mädels gespielt. War mega lustig.
Nachdem wir dann Dessert hatten, haben wir alle ein wenig mehr zusammen rumgehangen. Ich hab dann ziemlich viel Spaß mit Carolyn gemacht, und als ich irgendwann ganz harmlos am Klavier gesessen hab und wirklich nichts gemacht habe eigentlich, fand sie es gerade passend, mich mit gelbem Highlighter anzumalen. So sehr ich mich auch gewehrt habe, gelb war ich im endeffekt doch. Was ich natürlich heimzahlen musste, und so saßen wir am Ende einfach nur lachend dort, beide gelb, und konnten nicht mehr.

Jetzt sind Wendy und Jack mit Carolyn und ihrem Freund/Kumpel/ wie auch immer im Fernsehraum und schauen einen Film und warten mehr oder wenig, dass ich zu ihnen komme. Mal schauen, was es heute für einen Film gibt :)

Meine erste amerikanische Blume :)

Donnerstag, 6. September 2012

I definitely won the game! :')

Heute morgen bin ich soo früh wach geworden, um halb 6 oder so, und konnte nicht mehr schlafen. Aufgestanden bin ich aber dennoch erst gegen 6 Uhr, und habe mich dann fertig gemacht.

Heute sind wir zum ersten Mal nicht zum Busstop gegangen, sondern gefahren, weil es unglaublich geregnet hat. Und auf dem Weg zur Schule sind wir dann auch noch quasi liegen geblieben, die Tür ging irgendwann einfach nicht normal auf (oh, woher kennen wir das nur ...) und dann haben wir bestimmt 10 Minuten gewartet, bis so ein Typ kam und das repariert hat. (Das sollte es bei uns mal geben!)
Ich kam dann dennoch ca 10 Minuten zu spät in die Schule, aber es wurde nicht als Absence markiert, weil ich einen Late Bus Zettel bekommen habe. Sehr gut.
Erste Stunde hatte ich dann Show Choir, und wir haben wieder ein neues Lied bekommen. The boy from New York City heißt es, es ist schon etwas älter, aber dennoch schön zu singen :)
Dann bin ich mit Sav zum Attendence Office gegangen, weil ich heute mittag mit ihm nach Hause gefahren bin, und man muss es hier quasi beantragen, dass man mittags einen anderen Bus nimmt.
Das ging recht schnell, und danach hatte ich English. Da hatten wir dann erstmal Feueralarm, der bestimmt 15 Minuten in Anspruch genommen hat. Danach hatten wir Zeit in unseren Büchern zu lesen (heute muss ich sagen, war ich zu faul es mitzunehmen. Ich habe dann einfach ein Buch gelesen, was im Regal in der Klasse stand, das klappt auch. Was genau der Sinn an der Sache ist, weiß ich aber nicht.)
Dann hatten wir CHAT, und heute war Exchange Student Lunch. Das war lange nicht so aufregend, wie ich eigentlich dachte. Wir haben nur zu 6. mit unserer Guidance in nem kleinen Konferenzraum gesessen, und paar Sachen aufgeschrieben, wie zb Unterschiede zu unserer Schule im Heimatland.
Später hatte ich dann Mathe, und das war recht anständig heute. Ich war zuerst recht disappointed, weil ich so stolz auf meine alleine gemachten Hausaufgaben war, und sie gar nicht mal so richtig waren ...
aber das Zeug von heute habe ich wohl wirklich verstanden, weil das wirklich einfach war. Am Montag habe ich dann mein erstes Mathequiz, mal schauen wie das wird.
Als letzte Stunde hatte ich dann Französisch, und das war wohl recht okay. Es ist immer soo kalt in dem Klassenraum, ernsthaft! Wir haben viel übers Mittelalter geredet und so, Charlemagne, Roland und die ganzen Leute.

Nach der Schule habe ich mich mit Sav getroffen, und bin mit ihm nach Hause gefahren. In Mathe habe ich einen Zettel bekommen, wo drauf stand, dass ich mit dem Bus fahren darf und dan nwar auch alles wunderbar. Es war echt interessant, ich glaube ich bin wirklich schlecht darin hier alle Leute, die ich so täglich treffe und kennen lerne, mir zu merken, aber alleine in diesem Bus waren so viele Leute die ich kannte!?

Wir sind also zu ihm gefahren, und ich habe erstmal seine Mutter und Schwester kennen gelernt (und den Hund. Sooo goldig, ne richtige Livi nur in ganz weiß!!) und er hat mir das Haus gezeigt und alles, und dann ging es schon zum Kino. Seine Mutter hat uns gefahren, und wir haben eine Komödie geguckt. War schon extrem lustig! Das Kino hat mich ein wenig ans Broadway zuhause erinnert, denn außer uns war im Kinosaal einfach mal noch ein Typ, und das wars :D
Als der Film fertig war, wollten wir noch zu Taco Bell gehen, aber weils da drin einfach mal unglaublich kalt war und wir beide nicht wirklich hunger hatten, haben wir einfach ein wenig da rumgehangen.
Gegen halb 8 hat seine Mutter uns dann wieder abgeholt, und sie haben mich nach Hause gefahren. Da ihr Navi unsere Straße einfach nicht kannte, musste ich ein wenig navigieren - und ich war soo stolz, dass ich den Weg ohne etwas falsches zu sagen gefunden habe, obwohl ich ihn noch fast nie gefahren bin! :)

Sie haben mich dann nach Hause gefahren, und seine Mutter hat sich noch ein wenig mit meinen Gasteltern unterhalten. Als sie dann wieder gefahren sind, habe ich mein Zeug von der Schule ausgepackt, und dann auch schon nichts anderes mehr gemacht.

Ich werde aber gleich, denke ich, noch ein bisschen Hausaufgaben machen.


Ums zusammenzufassen: Ich hatte heute einen wunderwunderschönen Tag!! :)

Mittwoch, 5. September 2012

Let's see if I really lost the game ;)

Blue Day - Biology, Wind Ensemble, US/VA History, Drama.

Mein Tag hat heute wunderbar angefangen. Ein wenig spät kam ich mit dem Bus zur Schule, und bin dann erstmal mit Sav mein altes Biobuch abgeben gegangen. Danach haben wir noch ein wenig vor der Klasse rumgehangen, und dann ging es auch schon mit dem Unterricht los. Wir sollten Plakate machen, über das Experiment von letzter Stunde. War ganz witzig mit meiner Gruppe, und ein Typ hat mich irgendwann so gefragt, was für Sprachen ich außer Englisch noch spreche ... ich dann so ja, Französisch, Deutsch und Italienisch. Er hat dann nur gemeint , dass er daraus auch nicht sehen könnte, woher ich komme. Ich hab darauf dann auch nichts mehr gesagt, er hätte ja auch einfach fragen können, aber gut :D Mit unserem Plakat wurden wir dann nicht wirklich fertig. Außerdem haben wir die Tests zurückbekommen, und ich habe ein C. Dafür, dass ich wirklich nicht die geringste Ahnung von dem hatte, worüber sie vorher geredet haben und das alles auch noch auf Englisch war, ist es möglicherweise sogar recht okay. Im Internet können wir aber nen neuen Test quasi machen, und wenn der besser ist, wird die bessere Note gewertet. Ich denke das mache ich auch jeden Fall.
Danach hatte ich Band. Dort hatten wir wieder während der regulären Stunde Probe mit dem Flötenensemble, und haben da auch alle möglichen Tonleitern für die District Band Audition geprobt. Langsam aber sicher komme ich damit klar, auch wenn ich noch einige ziemlich hohe Töne lernen muss ... Viel anderes haben wir dann auch gar nicht gemacht :D
Dann war heute ja wieder Mittwoch, CHAT Tag. Ich habe mich mit Sav im Bandraum getroffen, und da haben wir dann ein wenig Klavier gespielt. Auch hier steht ein großer Flügel, der aber ebenso wenig gestimmt ist und die Töne klingen extrem merkwürdig :D Aber Klavier spielen ist Klavier spielen :))

Nach Chat hatten wir dann beide Geschichte, und was soll ich sagen. Es war Geschichte, und es war soooo witzig!! Ich glaube, Geschichte ist eindeutig mein Lieblingsfach hier - von Chor und Band ausgenommen :)
Letzte Stunde war dann Drama, und wir haben über unsere Geschichten geredet, bzw mussten sie zum Teil noch erzählen. Es ist doch recht interessant zu hören, was manchen Leuten hier schon passiert ist. Und ich könnte schwören, dass ein Junge aus meinem Kurs aussieht, wie einer von One Direction. Ob Fluch oder Segen weiß ich nicht, aber nett ist er :D

Als ich dann wieder nach Hause kam, habe ich recht direkt mit Hausaufgaben angefangen. Ich musste eigentlich nicht viel machen, vor allem einen Text für Französisch morgen lesen, aber ich war soo müde dass ich bestimmt eine Stunde dafür gebraucht habe. Dann gab es aber Abendessen, und ich wurde quasi erlöst und auch wieder geweckt :D Nach dem Essen sind die Mädels dann schwimmen gegangen, und ich musste halt dann daheim bleiben, und weiter Hausaufgaben machen. Hab ich dann auch ganz brav gemacht, und noch ein wenig für Band geübt.

Eigentlich wollte ich heute Abend ein Assessment für Band im Internet aufnehmen (wir müssen das so über Internet machen, und bekommen dann eine Note, wenn mein Lehrer es sich angehört hat.), aber irgendwie klappt das hier nicht, bzw ich bekomm es nicht hin. Vielleicht mach ich es einfach mal in Lunch, wenn ich vorher Band habe.

Dienstag, 4. September 2012

Nichtssagender Blogtitel #1

Lalalalaaa!

Was soll ich sagen, ich kann nicht jeden Blog mit dem Satz: Heute war ein schöööner Tag! anfangen :D Aber naja ...
Heute war ein schöööner Tag!

Ich bin heute pünktlich um 6 Uhr aufgestanden, fertig gemacht usw und zum Frühstück habe ich heute mal richtig schön Marmorkuchen alla Geschwister J. gegessen! *-*

Dann bin ich zur Schule gefahren, und erste Stunde war Show Choir. Da haben wir heute zum ersten Mal Choreographieunterricht quasi gehabt, und haben im Auditorium getanzt. Ansträngend war es selber nicht, aber es war soo warm im Auditorium ._. Es war aber lustig, und ich glaube, wir werden alle sehr viel Spaß beim Tanzen haben :)!
Nach Choir bin ich mit Sav zusammen zu meinem Englischkurs gegangen. Nach Lunch, den ich halt zuerst hatte, habe ich wieder einen Pre-Test geschrieben, und danach konnten wir Hausaufgaben machen. Ich war schon recht schnell mit dem Test fertig, habe dann meine kompletten Hausaufgaben für Englisch gemacht und noch in meinem Buch gelesen :D
Danach hatte ich Mathe, und ich habe es verstanden. Ich weiß, das sollte keine Ausnahme sein, aber ich habe es verstanden und fand das soo toll!
Danach hatte ich Franz, und diesmal ist Sav nicht mitgekommen, weil sein Kurs am anderen Ende der Schule war. In Franz haben wir dann auch mehr oder weniger einen Test geschrieben, wir sollten einen Text über Stereotypen schreiben und mussten den dann abgeben. Ich wusste nicht, dass ich es abgeben muss, und hab dementsprechend schlecht geschieben glaube ich :D War schon doof und ich hab mich auch im Endeffekt ziemlcih geärgert.

Nachdem ich noch ein wenig mit Sav vor der Schule geredet habe, ging es dann im Bus nach Hause. Heute bin ich auch zum ersten Mal fast die Hälfte des Weges von der Haltestelle zum Haus alleine gegangen, weil mich meine Gastfamilie quasi fast vergessen hat hahaah :D Auf halbem Weg habe ich sie dann aber halt doch getroffen, und wir sind zusammen zurück gegangen.

Daheim habe ich dann mit meinen Hausaufgaben angefangen, was heute quasi nur Mathe ist. Zwischendurch haben wir dann noch zu Abend gegessen und sowas. Im Nachhinein habe ich weiter Mathe gemacht, ich bin fertig geworden und habe fast alles geschafft!! Dieses Mal sind es nur vllt 2 Aufgaben, bei denen ich Wendy um Hilfe bitten muss :)

Zum Ausklang des Tages habe ich dann noch ein wenig Klavier gespielt, was auch recht entspannend war, nach den Hausaufgaben.

Morgen ist endlich wieder ein Blue Day! :)

Montag, 3. September 2012

HAPPY LABOR DAY!

Waaaaaaaahhhh!!!!!
Heute war sooo ein toller Tag!

Heute morgen bin ich erstmal wieder gewöhnlich aufgestanden, es gab Frühstück und dann war ich duschen. Die Mädels wollten unbedingt was besonderes machen, immerhin war Labor Day, aber weil schlechtes Wetter gemeldet war wusste keiner, was wir machen sollen.
Ich habe mich dann mehr oder weniger in mein Zimmer zurückgezogen, um Mathehausaufgaben zu machen.

Irgendwann kam dann Wendy zu mir ins Zimmer, und hat mir den Tagesplan vorgestellt.
Zu Chick-fil-A fahren, dort Essen und die Mädels spielen lassen, danach zu Goodwill und da bissl rumstöbern, dann fahren die Mädels heim und machen Cookies und ich geh mit Wendy shoppen. Fand ich prima!

Wir sind dann zu Chick-fil-A gefahren, und haben da zu Mittag gegessen quasi. Das ist ein Fast Food Restaurant, wo es nur Chicken gibt. Carolyn, Jeannes Tochter, arbeitet dort, und so haben wir sie dann auch mal noch in einem besucht.
Dort haben wir also gegessen, und die 3 Kleinen haben im Spielbereich Spaß gehabt, während ich mit Gretl viel geredet hab und so.
Gretl hat den Plan dann umgeschmissen, Jack ist mit den 3 noch im Spielbereich geblieben und danach mit ihnen zu Goodwill gefahren, und ich bin mit Wendy und Gretl direkt zur Mall.

Dort hat der Spaß dann angefangen. Im ersten Geschäft hab ich dann mal nach Pullis für den Winter, oder besser die etwas kältere Zeit, geguckt, und als ich anprobiert hab, meinte Wendy, ob ich denn auch Kleider da hätte. Ich meinte dann natürlich nein, und sie hat mir dann ein paar Kleider ausgesucht, die ich anprobieren sollte für Homecoming. Ich habe sie dann alle anprobiert, und mit Gretl überlegt, und im Endeffekt habe ich dann das erste Kleid gekauft, was ich anprobiert hatte. Es hat einfach perfekt gepasst, und ich habe mich soo in dieses Kleid verliebt!!

Wir sind dann noch durch andere Läden gegangen, haben passende Schuhe zu meinem Kleid gekauft (silberne Ballerinas), eine neue Jeans und 2 Pullover. Außerdem habe ich noch Spaß in einem Bodyshop gehabt (Sarah, freu dich schonmal! ;) ) Als ich mich dann entschieden habe, kein Geld mehr auszugeben, bin ich mit Gretl einfach nur Kleider angucken gegangen. Und im Endeffekt haben Gretl und Wendy mir wieder Kleider ausgesucht, dieses Mal Promkleider, die ich alle anprobieren sollte. Manche davon waren sogar wirklich schön! Aber bis Prom habe ich noch seehr viel Zeit, von daher kaufe ich da jetzt noch kein Kleid :)

Ich kann aber sagen, dass mit Gretl shoppen einfach soooo genial ist! Ich glaube, ich habe die tollste Gastschwester der ganzen Welt!

Dann ging es wieder nach Hause, und dort haben schon die anderen mit Jeanne und Jared (Jeannes Sohn) auf uns gewartet. Die haben dann alle Puzzle und so gemacht, und ich habe meine Wäsche gewaschen und sonst alles aufgeräumt und so.

Später habe ich mit Gretl Abendessen gekocht, und nach dem Essen wollten die Mädels unbedingt schwimmen gehen. Ich bin nicht mitgegangen, weil ich meine Mathehausaufgaben immer noch nicht fertig hatte. Ich habe dann also Mathe gemacht, und viel mehr war auch nicht mehr zu tun, weil es spät wurde.

Heute Abend werde ich wohl mit Wendy noch ein wenig Mathe machen, vielleicht ein bisschen noch lernen, aber nicht viel mehr.


Vielleicht habe ich auch bald ein Homecoming Date. Oh, ich freu mich so unglaublich auf diesen Abend, auch wenn das noch voll lange dauert eigentlich!!!!!









I'm in love!

Sonntag, 2. September 2012

Wie schön, wenn Sonntag nicht der letzte Tag des Wochenendes ist *-*

Sonntag morgen, 5.35 Uhr. Nachdem mich jemand um diese Uhrzeit auf dem Handy angerufen hat, konnte ich quasi nicht mehr schlafen. Da ich erst gegen 1 Uhr ins Bett gegangen bin, war ich dementsprechend müde ^^

Aufgestanden bin ich dann aber erst gegen 7.30, fertig machen, blaa, und um 8.30 Uhr ging es in die Kirche.
In der Youth Group und auch in der Kirche haben wir heute quasi nicht viel interessantes gemacht. Ich muss aber auhc zugeben, nicht viel zugehört zu haben^^
Gegen halb 1 waren wir dann wieder zuhause, haben gegessen und um 1.45 Uhr habe ich mit meiner Familie geskyped - yeaaaah! Heute gab es auch mal echt was zu erzählen :D Unterbrochen wurden wir davon, dass mein Bruder aufbrechen musste ... Mit meiner besten Freundin konnte ich heute leider nicht skypen :(

Nach allem habe ich dann mit den Mädels, Wendy und Jack Puzzle gemacht. Später wurde dann entschieden, dass wir noch schwimmen gehen, und so wurde es dann natürlich auch gemacht. Gretl und ich haben an unseren Schwimmrekorden gearbeitet, und ich habe meinen Rekord gebrochen und bin 150x 10 Meter durchgeschwommen.

Nach dem Schwimmen kamen Jeanne und Ken noch kurz vorbei, weil sie Marmorkuchen probieren wollten, und es hat ihnen geschmeckt, yeah!

Ich habe dann noch ein wenig Klavier gespielt, es gab Abendessen und heute Abend war Filmabend, also habe ich mit meiner Gastfamilie "Annie" geguckt, ein Broadwaymusical.

Heute Abend bin ich echt fertig :D Aber morgen ist schulfrei und es wird wieder gechillt, ich freu mich :)

Ich weiß nicht, ob ich es jemals so erwähnt habe, aber oh, ich liebe Amerika!!

Samstag, 1. September 2012

Erster amerikanischer Marmorkuchen!

Heute habe ich bis 9 Uhr geschlafen, und damit eindeutig länger als geplant :D Ein bisschen verwundert, dass mich noch keiner geweckt hatte, bin ich dann in die Küche und kam noch bestimmt 10 Minuten, bevor das FRühstück fertig war B-)
Nach dem Frühstück habe ich mich umgezogen ect und habe dann irgendwann angefangen, den Marmorkuchen mit Rezept meiner Mutter zu backen. Es hat ein wenig länger gedauert, als in Deutschland ... hier hatte ich nur einen Handmixer statt ner Mixmaschine, und weil ich den puren Kakao nicht gefunden habe, habe ich Kaba benutzt ... und weil es einfach nicht zufriedenstellend braun werden wollte, wurde es vieeeel Kaba ... :D
Grace fand es dann total geil, dass der Kuchen wirklich wie Marmor aussah und hat ganz viele Bilder gemacht - soo süß! Er sah auch wirklich gut aus, als er aus dem Ofen kam :)
Weil es eigentlich ziemlich warm werden sollte (über 90°F), hat Wendy den Mädels versprochen, am Nachmittag schwimmen zu gehen. Es war zwar seehr schwülwarm, aber die Sonne hat nicht geschienen. Schwimmen gehen wollten natürlich trotzdem alle 4. Ich habe mich dann entschlossen, zuhause zu bleiben, mein Independent Work für Französisch zu starten (ich hab jetzt 1,5 von 10 Stunden für die ersten 9 Wochen, und schaue mit Wendy heute abend wohl noch einen französischen Film :) ) und habe dann auch noch ein wenig Italienisch gelernt.
Als der weibliche Rest der Familie dann vom Schwimmen kam, hat Jack angefangen zu grillen und das Abendessen wurde langsam vorbereitet. Zum Essen kamen dann auch Bill und Diane mit der Urgroßmutter vorbei. Heute war Dianes Geburtstag, und dann wurde kurzerhand gesagt, dass der Marmorkuchen ihr Geburtstagskuchen ist :D Außerdem wurde die Flasche Wein zu dem Anlass geöffnet! :) Und er scheint zu schmecken - naja, ist halt guter Wein aus der Heimat :)

Außerdem habe ich mich heute zum ersten Mal ans Klavier gesetzt, und einfach mal aus einem Buch recht schwierige Stücke vom Blatt gespielt. In Deutschland würde mich wohl jeder Fragen, ob ich krank sei, aber es hat echt Spaß gemacht. Ich sollte wieder mal mehr üben ... :)!

Heute Abend gucke ich dann wahrscheinlich "Les Choristes" ("Die Kinder des Monsieur Matthieu") mit Wendy, auf Französisch, aber mit englischem Untertitel, damit auch sie was versteht :D Ich freue mich irgendwie voll, der Film ist soo gut!